Infos für
Eltern
Stillförderung Schweiz

Infopost Juni 2024

Liebe Leserinnen und Leser

Nach fast 11 Jahren als Geschäftsleiterin von Stillförderung Schweiz werde ich diese Aufgabe per Ende Juli an Maria Furrer weitergeben. Sie hat in Genf und Dänemark internationale Beziehungen studiert und ein CAS in Prävention und Gesundheitsförderung (Public Health) der Universitäten Bern, Zürich und Basel erlangt. Es freut uns sehr, mit Maria Furrer eine kompetente Person gefunden zu haben, und wir sind überzeugt, dass sie die Stiftung und die Förderung des Stillens erfolgreich weiterführen wird. Wir wünschen Maria Furrer einen guten Start.

Ihnen allen danke ich herzlich für die inspirierende Zusammenarbeit und Unterstützung.

Themen in dieser Ausgabe:

Mit freundlichen Grüssen
Christine Brennan, Leiterin Geschäftsstelle

Weltstillwoche vom 14. bis 21. September 2024

Die diesjährige Kampagne ruft unter dem Motto «Schliessen wir Lücken!» dazu auf, das Stillen in allen Bevölkerungsschichten und auch für besondere Stillsituationen zu fördern und zu unterstützen. Um Lücken zu schliessen, bedarf es konkreter Massnahmen. Mehr dazu

Wir stellen kostenlos Material (Plakat, Flyer, Post-it, Hülle für Gesundheitsheft, Aufkleber) und Informationstexte für Ihre Aktivität zur Verfügung.

 Bestellen

Für die Verbreitung und Multiplikation der Botschaften sind wir auf Sie angewiesen.

So können Sie die Weltstillwoche unterstützen:

Vielen Dank!

Fachtagungen 2024

Zahlreiche Anmeldungen für die drei Fachtagungen sind bei uns bereits eingegangen. Auf den jeweiligen Webseiten können Sie Genaueres zu den Referaten lesen. Melden Sie sich an, falls Sie das noch nicht gemacht haben.

«Trotzdem stillen – Rund um herausfordernde Stillsituationen» am 6. September 2024 im Volkshaus Zürich.

Frühgeborene Babys, Babys mit besonderen Bedürfnissen oder Vorerkrankungen der Mutter: Wie können diese herausfordernden Stillsituationen gemeistert werden? Was ist zu beachten, um als Fachperson bestmöglich zu begleiten und betreuen? Wo sind die Grenzen?

Anmeldung


«Stillen – Ressourcen bündeln, Perspektiven erweitern» am 24. September 2024, nachmittags, im CHUV Lausanne (auch als Webinar, Tagungssprache Französisch).

An dieser Fachtagung werden Stillthemen aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, unter anderem im Rahmen eines interdisziplinären Runden Tischs zur integrativen Medizin. Sie bietet auch eine Gelegenheit für Begegnungen und den Austausch zwischen Gesundheitsfachleuten mit unterschiedlichem Hintergrund zu Themen und Fragen rund um das Stillen.

Anmeldung


«Über die Ernährung hinaus: Stillen, Ernährung und das emotionale Gleichgewicht der Mutter» am 19. September 2024, nachmittags, im Ospedale Regionale di Lugano – sede Civico (Tagungssprache Italienisch).
Das Stillen ist eine Gelegenheit, das Bewusstsein der Mutter für ihre eigenen Bedürfnisse und die des Babys zu stärken. Es bewirkt physiologische Prozesse, welche die Freisetzung von Hormonen auslösen. Diese erhöhen die Stressresistenz und fördern die Entspannung. Die Perinatalperiode ist eine sehr heikle Zeit, in der Frauen mit emotionaler Instabilität konfrontiert sein können. Die psychische Belastung bleibt aber in mehr als 50% der Fälle unerkannt. Es ist wichtig, die Rolle des Partners bei der Unterstützung der Mutter-Kind-Dyade zu bestärken und gleichzeitig der Familie in Schwierigkeiten Hilfe und Unterstützung anzubieten mit einem Netzwerk in diesem Bereich.

Anmeldung


Väterbroschüre

Haben Sie die überarbeitete Väterbroschüre bereits gesehen? Sie richtet sich einerseits direkt an Väter und hält andererseits auch Tipps bereit, wie stillende Mütter den Partner einbeziehen können. Mit Inputs aus einer Bachelorarbeit, in der Rückmeldungen zu der vorherigen Broschüre eingeholt wurden, haben wir die Broschüre vollständig überarbeitet: weniger Text, mehr Bilder, farbiger und eine ansprechendere Gestaltung. Die Broschüre wurde von Markus Theunert (männer.ch) aus Männersicht gegengelesen, vielen Dank!
Broschüre ansehen
Broschüre bestellen

Merkblatt zu Muttermilch in der Kita

Stillen und Muttermilch sind die ideale Ernährung für Säuglinge und Kleinkinder. Das Weiterstillen kann die Eingewöhnung und die Kita-Zeit erleichtern. Damit das Stillen und die Ernährung mit Muttermilch trotz Fremdbetreuung fortgeführt werden können, braucht es stillfreundliche Bedingungen. Die Betreuungspersonen spielen dabei eine zentrale Rolle. Im neuen Merkblatt werden die wichtigsten Punkte für die Handhabung von Muttermilch in der Kita aufgeführt.

Verstösse gegen den Codex

Immer wieder gibt es, vor allem auch auf Social Media, Verstösse gegen den Codex. Da wir nicht die Kapazität haben, flächendeckend zu kontrollieren, sind wir auf Sie angewiesen. Bitte melden Sie uns Werbung, welche Sie als unangemessen beurteilen, wenn möglich mit einem Screenshot sowie Angabe von Ort und Zeitpunkt. contact@stillfoerderung.ch.

Stillinformationen in vielen Sprachen

Haben Sie gewusst, dass es …

Bitte helfen Sie mit, dass jede Frau die Informationen in ihrer Sprache erhält.

Stillen und Arbeit – Fragen an die Juristin

Laut Bundesrat müssen Verwaltungen des Bundes, der Kantone und der Gemeinden ihren Arbeitnehmerinnen das Recht auf Stillen am Arbeitsplatz gewähren.
Es ist nun wichtig, dass stillende Mütter, welche die Arbeit wieder aufnehmen, dahingehend informiert sind und ihr Recht einfordern können. Wir sind Ihnen auch dankbar, wenn Sie uns Probleme bei der Einforderung der bezahlten Stillzeiten melden. contact@stillfoerderung.ch
Unsere FAQs zu rechtlichen Fragen geben Auskunft. Ihre Frage ist nicht dabei? Senden Sie ein E-Mail an contact@stillfoerderung.ch. Eine Juristin unterstützt uns bei der Beantwortung. Sie hilft auch weiter bei Fragen, wohin man sich wenden kann, wenn keine Einigung mit dem Arbeitgeber erzielt werden kann.

Ihre Meinung interessiert uns

Mit Ihren Anregungen können wir unser Angebot laufend verbessern. Vielen Dank!

Aktuelles

Newsletter des Europäischen Instituts für Stillen und Laktation


Agenda

Melden Sie uns Ihre Tagung oder Veranstaltung für unsere Agenda: contact@stillfoerderung.ch

Informationsmaterialien

Anschauen und bestellen: stillfoerderung.ch/shop

FAQ (Frequently Asked Questions)

Weitere Informationsmaterialien für Migrantinnen:
Mit der einfachen Bezugsmöglichkeit von mehrsprachigen Informationen zu Gesundheitsfragen trägt migesplus.ch dazu bei, Zugangsbarrieren abzubauen und die gesundheitliche Situation von Migrantinnen und Migranten zu verbessern.

Adresse
de fr it en
0
Weltstillwoche                                                          >Fachtagungen>PolitikZeitschriftenartikelNewsletterInfopost Juni 2024Infopost März 2024Newsletter ArchivMedienmitteilungenStellungnahmen
Home
Spenden
Stillförderung Schweiz verwendet technische Cookies, die für den Betrieb des Shops notwendig sind. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.